All on 4

Die All-On-Four-Methode erlaubt es, mit nur vier Implantaten pro Kiefer festsitzenden Zahnersatz als Sofortversorgung zu realisieren. Die hinteren Implantate werden mit einer Neigung von 30-45 Grad abgewinkelt eingesetzt. So kann man in der Regel ohne Knochenaufbau auskommen und vermeidet kritische anatomische Strukturen wie z.B. die Kieferhöhle im Oberkiefer und den Gefühlsnerv im Unterkiefer.

Nach dem Einbringen der 4 Implantate (noch vorhandene Zähne können in der gleichen Operation entfernt werden), wird eine zuvor angefertigte provisorische Brücke fest auf den Implantaten verschraubt. Der Patient verlässt unsere Praxis mit festen belastungsfähigen Zähnen. Etwa drei Monate später wird dann die endgültige Brücke angefertigt. Alle wissenschaftlichen Studien haben übereinstimmend eine sehr hohe Erfolgsquote für Implantatbrücken nach der All-On-4-Technik ergeben. All-On-4 Brücken sind genauso langlebig und verlässlich wie Konstruktionen mit sechs oder mehr Implantaten. Überdies können wir die für den Patienten belastenden und nicht risikolosen Knochenaufbauten vermeiden und Behandlungszeiten und -kosten deutlich reduzieren. Aus den genannten Gründen bevorzugen wir die All-On-Four-Methode für Totalsanierungen mit Implantaten.

Bei extremem Knochenschwund im Oberkiefer, z.B. nach jahrzehntelangem Tragen einer Totalprothese, ist manchmal überhaupt kein Knochen mehr vorhanden und eine normale Implantation damit unmöglich. Als vorteilhafte Alternative zu einer umfangreichen Knochentransplantation bietet sich hier das Zygoma-Implantat an.


 

Viele Menschen wünschen sich ein strahlend schönes Lächeln à la Hollywood. In der Implantologie Wiesbaden erfüllen wir Ihnen diesen Traum auch für Zahnimplantate. Unsere Schwerpunke liegen auf Prophylaxe, Zahnästhetik und Implantologie, ergänzt durch Paradontologie und Endodontie.

Zahnimplantate ersetzen unauffällig fehlende Zähne und sind die ideale Lösung bei Problemen wie einer Prothesenunverträglichkeit. Im Gegensatz zur Prothese fühlen sich moderne Zahnimplantate an wie echte Zähne. Auch optisch wird niemand einen Unterschied bemerken. Ein weiterer wesentlicher Vorteil liegt für Patienten darin, dass Zahnimplantate am Abend nicht wie Prothesen herausgenommen werden brauchen.

Zahnimplantate ersetzen einzelne Zähne ebenso wie ganze Zahnreihen. Selbst die hinteren Seitenzähne können als Zahnimplantate gefertigt werden – auch bei ungünstigen Voraussetzungen bezüglich der Knochenverhältnisse und komplett zahnlosem Kiefer. Inzwischen ist die moderne Implantologie in der Lage, Knochen gegebenenfalls durch pharmazeutische Knochenersatzmaterialien aufzubauen, sodass die Implantate sich fest im Kiefer verankern lassen.

Auch bei Parodontitis oder einer schmerzhaften Zahnentzündung finden Sie in unserer Zahnarztpraxis in Wiesbaden schnell kompetente Hilfe. Mittels modernster Medizintechnik und langjähriger Erfahrung lindern wir Ihre Beschwerden. Eine Zahnentzündung oder Zahnfleischbehandlung führen wir zum Beispiel mit Hilfe eines Lasers durch. Damit lässt sich unnötiger Blutverlust vermeiden und auch die Wundheilung wird beschleunigt. Damit eine Entzündung nicht zum Zahntod führt und kostspielige Zahnimplantate nötig werden, ist in manchen Fällen eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich. Dank neuester Technologien ist die Wurzelbehandlung bei Zahnarzt Dr. Nord in Wiesbaden in nur ein bis zwei Sitzungen erledigt.

Der Schüssel, um sich Zahnimplantate oder eine aufwendige Zahnarzt-Behandlung zu sparen, liegt jedoch in der Prophylaxe beim Zahnarzt, besonders der Karies-Prophylaxe. Schäden am Zahn sind so frühzeitig erkennbar und eine harmlose Kariesbehandlung beugt späterem Zahnimplantate-Bedarf vor. Für schöne weisse Zähne bieten wir in unserer Praxis in Wiesbaden auch sanftes Bleaching an.

Gern beraten wir Sie persönlich bei Fragen zu Home-Bleaching, einer bestimmten Zahn-Behandlung oder über Zahnimplantate.